Presse

The New Orgänic - unsere Philosophie

Ganz entspannt zwischen Himmel und Erde. Inmitten der Allgäuer Alpen befindet sich idyllisch eingebettet in das Außerferner Tannheimertal das kleine Örtchen Grän. Darüber der weite Himmel – mal weiß, mal blau, mal unentschlossen. Dazwischen: das Wellnesshotel der Engel. Gastfreundschaft hat hier lange Tradition: Bereits seit 1748 empfängt das familiengeführte Hotel lieb gewonnene Gäste aus aller Welt.

Das Konzept

Die Mischung aus Aktivitäten und Entspannung machen das schönste Hochplateau Europas zu einem einmaligen Ziel für Entdecker und Genusssuchende. Die einzige verlässliche Konstante in der wilden Natur der Tiroler Bergwelt scheint die stetige Weiterentwicklung. Dies ist der Gastgeberfamilie Mattersberger-Zimmermann mitsamt Team ein besonderes Herzensanliegen. Man lebt hier „mit“ und nicht nur „in“ der Natur. Das neue Konzept „The New Orgänic“ zieht sich folgerichtig gleich einem grünen Faden schwungvoll durch das ganze Haus, lässt die wilde Schönheit hier und da aufmerksamkeitsheischend aufleuchten, um an anderer Stelle bescheiden in den Hintergrund zu treten. Das Interieurkonzept besticht durch Individualität und liebevoll gestaltetet Details. Ein besonderes Highlight ist die Deckeninstallation aus Treibholz im neuen Organic Spa. Der Engel in Grän. Zwischen Himmel und Erde. Und dennoch fest verwachsen mit dem, was schon immer war. The New Orgänic – feet in the air, head on the ground „Wenn Engel reisen, dann suchen sie sich einen außergewöhnlichen Ort, an dem Erinnerungen wachsen können. Wir als Gastgeber leben das in jeder Hinsicht“, sagt Junior-Chef Gerold Mattersberger und ergänzt, „mit ein Grund, warum wir uns und den Engel stetig weiterentwickeln.“ Kein Wunder, dass die Gastgeberfamilie Mattersberger-Zimmermann das Jahr 2022 mit einem frischen Konzept einläuten lässt. „The New Orgänic“ lautet das Motto, auf dem das harmonische Zusammenspiel von Reinheit, Verführung und Erdung basiert. Die Reinheit - steht für den neuen Organic Spa, die Verführung für die ausgezeichnete Küche mit den 15 unterschiedlichen Stuben und die Erdung für einen Urlaub zwischen Himmel und Erde. Alles neu, alles anders? „Die Seele des Engel wird niemals alt”, erklärt Gerold Mattersberger. „Viele unserer Gäste besuchen uns seit Jahrzehnten und haben von Generation zu Generation ihre Lieblingszimmer oder die Stubentische weitergegeben. Das sind Werte für die Ewigkeit.“

Die Reinheit

Herzschlag im Gleichtakt „An keinem anderen Ort als dem Organic Spa kann man so natürlich in die Sphären zwischen Himmel und Erde eintauchen“, sagt Junior-Chefin Elke Zimmermann. Alles ist rund, alles fließt – sogar die Decke aus natürlichen Treibholzelementen. In Kombination mit Pflanzen und nachhaltigen Materialien fühlt die sich nicht nur echt an, sondern ist es auch. „Wir hatten eine Vision und die haben wir eins zu eins umgesetzt. Natürlich wäre es manchmal einfacher gewesen, die ein oder andere Vorstellung zu adaptieren, aber es war uns eine Herzensangelegenheit, diesen besonderen Ort nach unseren Visionen zu gestalten“, erklärt die Gastgeberin und Kreativdirektorin Elke Zimmermann. Das Wellnesshotel bietet nicht nur jedem Gast eine eigene Liege, der Organic Spa umfasst seit Dezember 2020 auf 8.000 Quadratmetern Fläche neben fünf verschiedenen Räumen der Stille auch ausreichend Platz für eine Saunawelt mit zehn verschiedenen Saunen und Dampfbädern von trockener bis feuchter Hitze. Wohltuende Aufguss-Essenzen und ätherische Öle bringen Geist und Körper genussvoll zum Schweben. Für Abkühlung sorgt der Sprung in den erfrischend kühlen Bergsee im 1.000 Quadratmeter großen Enge’s Alpengarten. Wer sich hingegen lieber weiter treiben lassen möchte, der taucht am besten im ganzjährig beheizten Außenpool oder in dem großzügigen Indoorpool gediegen ab. Alltag ade, Floating juchhe! Ganz bodenständig, immer #englike, pure und orgänic.

Die Verführung

Tradition trifft Weltoffenheit, heimische Hölzer treffen modern interpretierte alpine Elemente. Einmal ganz bodenständig, traditionell, dann wieder lustvoll verspielt. Von urig bis spacig ist alles dabei. So verschieden und doch in sich stimmig vereint: liebevoll arrangierte Details und kleine Geheimnisse warten in jedem Herrgottswinkel der 15 verschiedenen Stuben, die das Herzstück des kulinarischen Bereichs bilden. Sie fungieren gleichermaßen als Bühne für all die hingebungsvoll kredenzten Kreationen aus der engagierten Küche. Regionale und saisonale Qualitätsprodukte sind die Stars auf dem Teller. Der Geschmack, wenn österreichische Kochkunst mit internationalen Einflüssen verschmilzt: authentisch und einfach guat. Wer jetzt Lust bekommen hat, einmal unter die Deckel der Töpfe zu spitzeln, der ist in der neuen Kochstub’n herzlich willkommen: Hier wird kein Geheimnis aus der Zubereitung der himmlischen Gaumenfreuden gemacht. Sehen, riechen, kosten! Das ist hier die Devise. Und weil erst der passende gute Tropfen die Menüfolge gelungen abrundet, bietet der Engel-Weinkeller ein ausgesuchtes Sortiment von mehr als 200 österreichischen und internationalen Weinen der Spitzenklasse. Bei all dem Schlemmen darf der Wohlfühlfaktor keinesfalls zu kurz kommen. Es geht entspannt zu am Tisch im Engel.

Die Erdung

Gut gebettet zwischen Himmel und Erde „Wir Menschen wandeln stets in dem Bereich zwischen Himmel und Erde: mit den Füßen dem Boden verhaftet, den Kopf in geistige Sphären gereckt. Damit wir präsent, kraftvoll und in unserer Mitte sein können, ist es daher wichtig, die Balance zwischen diesen beiden Polen zu finden“, ist sich Elke Zimmermann sicher. „Das gelingt unseren Gästen in unseren himmlischen Zimmern. Eleganz, natürlicher Luxus und eine gewisse Erdung beschreiben den Stil unseres Hauses wohl am besten. Ein Mix aus Tradition, Moderne und natürlichen Materialien.” Augen zu und hinein ins Land der Träume!

Die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft fest im Blick bodenständig und visionär zugleich präsentieren sich das neue Konzept und die Gastgeberfamilie des Wellnesshotels der Engel. „Es ist wichtig, sich mit Mut an Neues zu wagen. Nur die Vergangenheit und das Hier und Jetzt sollte man dabei nicht aus den Augen verlieren“, sagt Gerold Mattersberger. Und tatsächlich: Vieles ist neu, die herzliche Gastfreundschaft, aber die ist seit jeher gleich geblieben: „Wir wollen unseren Gästen ein Gefühl des Nach-Hause-Kommens vermitteln.“ Kein Wunder, dass die Gastgeber ihre Gäste und MitarbeiterInnen liebevoll als ihre „Engel-Familie“ bezeichnen. Hier schlägt das Herz sanft im Gleichtakt, ganz orgänisch, ehrlich, einladend und immer #englike. In Grän. Im Tannheimer Tal. Zwischen Himmel und Erde.

 

Facts & Figures

  • Familiengeführtes Hotel seit 1748
  • Seniors: Gerlinde und Hermann Mattersberger
  • Juniors: Gerold und Anika Mattersberger & Elke und Gert Zimmermann
  • Nesthäkchen: Leonard Mattersberger & Theresa und Mavie Zimmermann
  • 98 Zimmer und 221 Betten
  • 99.2 % Auslastung in den Jahren 2019, 2018, 2017, 2016
  • 365 Tage im Jahr geöffnet

Ausgezeichnet

  • 2022 Relax Guide: Spa Award 18 Punkte/3 Lilien
  • 2022 & 2021 Relax Guide: Lilie der Herzlichkeit
  • 2021 Trip Advisor: Travellers‘ Choice Award
  • 2021 Connoisseur Circle: Kat. Wellnesshotels
  • 2021 SPA Star Award: Gewinner Kat. Newcomer
  • 2021 Bewusst Tirol: Tiroler Lebensmittel
  • 2021 AMA-Gastrosiegel

Tiefenentspannt

  • 8.000 m² Wellness Himmel inklusive 4.000 m² Organic Spa - Adult's Only (NEU seit Herbst 2019), 3.000 m² Familien- & Textilbereich und 1.000 m² Alpengarten
  • 10 Saunen und Dampfbäder (inkl. Textilsaunen)
  • 4 Pools + Bergsee
  • 5 Ruheräume, Kuschelnester, Hängenetz + Alpengarten
  • 15 verschiedene Engel‘s Stuben inklusive
  • Erlebnis-Buffetbereich “Engel’s Kochstub’n“ (NEU seit Herbst 2019)