Kunst im Engel

verleiht Flügel!

Neue Welten erforschen, den Geist anregen, den Gedanken freien Lauf lassen – das ist nicht nur spannend, sondern auch ein Grundbedürfnis aller Menschen. Im Engel bedienen wir deshalb nicht nur die Wellness- oder Kulinarikwünsche unserer Gäste, sondern wollen auch ihrem Geist sprichwörtliche Flügel verleihen. Anregende Bilder schmücken unsere Wände und beim Spaziergang zu unserem Engel’s Bergsee entdecken Urlauber imposante Skulpturen, die eine spannende Beziehung zu ihrer Umgebung eingehen. Alle zwei Jahre lassen wir die Kunst so richtig hochleben und veranstalten deshalb einen Event für Kulturliebhaber. Bei den „PURE ART DAYS“ laden wir Gäste, Künstler und Einheimische ein, sich mit uns Zeit für beeindruckende Werke zu nehmen, sich auszutauschen und inspirieren zu lassen.

Kunst im Engel
Kunst im Wellnesshotel Engel
Kunst Hotel Engel Tirol

 
2014: Josef & Amrei Müller

Die in Memmingen geborene Amrei Müller arbeitet mit zwei sehr gegensätzlichen Materialen: lebendig wirkendem Holz und scheinbar kaltem Beton. Diese kontrastreichen Rohstoffe verwendet sie für die Darstellung des Menschen in all seinen Facetten.

Die Holzobjekte von Josef Müller sollen die Betrachter anregen, neugierig zu werden und Alltägliches neu zu sehen. Der fruchtbare Dialog zwischen Kunst und betrachtenden Menschen steht dabei im Vordergrund.



2013: Anton Amort

Kunstschaffen heißt für den in Matrei am Brenner geborenen Künstler Ideen zu formen, zu biegen, zu zerlegen, altem und neuem eine Identität zu geben. Harte Materialien, die sich im allgemeinen dem Menschen unverformbar in ihrer Konsistenz entgegenstellen, sind seine Ausgangsstoffe.

Unter Verwendung der Elemente der Natur lässt er Metall, Stein, Holz zum Wurf seiner Ideen werden.



2011: Michael Defner

Der Bildhauer Michael Defner stellt seine großen Skulpturen - darunter die Meisterstücke wie die "Weltzeitenmessmaschine" und der "Wächter" aus.

Mit Designaufträgen für Daniel Swarowski und Kunstobjekten für Andre Hellers Park "Giardino Botanico" in Gardone-Riviera machte sich der Innsbrucker Künstler einen internationalen Namen.